Die verbotene Sauce (aka Chimichurri)

Jetzt ist sie im Kühlschrank, in einem luftdichten verschlossenen Behälter, seit mindestens einer Woche. Mindestens ein Mal am Tag mache ich den Behälter auf und rieche daran...immer noch köstlich. Aber es ist die "verbotene Sauce", die, die ich nicht essen darf, weil Kathrin sagt, dass man mir danach für 3 Tage nicht nahe kommen kann. 

Knoblauch, Zwiebel, Paprika und Petersilie, sehr viel Petersilie. Das ist meine Version von Chimichurri, die berühmte argentinische Sauce, die man zu gegrilltem Fleisch serviert.

Die verbotene Sauce (aka Chimichurri)

1 Bund Petersilie
1/4 Zwiebel
1/4 rote Paprika
1 Knoblauchzehe
1 EL weißer Essig
4 EL Olivenöl
Salz 

alternativ auch mit Oregano, Thymian, Lorbeerblätter, ich mag es aber lieber ohne.

Petersilie waschen, trocknen und mit Zwiebel, Knoblauch und Paprika fein hacken. 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit Essig und Olivenöl gut verrühren. Dann in einen Glasbehäter geben und soviel Olivenöl zugeben, bis sie ganz bedeckt ist. Behälter gut verschließen und eine Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Nach Geschmack salzen. Sie hält sich für 10 Tage im Kühlschrank und wird von Tag zu Tag besser :-)



Kommentar

Imke

Knoblauch gerne, aber mein Essen muss nicht unbedingt scharf sein. Vielleicht ist es einen Versuch wert, aber wenn deine Kathrin schon weglaufen muss. Ich weiß nicht, ob mir das nicht zu scharf ist. hihi
Liebe Grüße von Imke aus dem hohen Norden

Kommentar am Freitag, 29.01.2016 um 15:06 geschrieben.
Dana

Uiuiui, klingt wirklich gefährlich. Aber muss probiert werden. Ich bin für alles scharfe und für alles mit Knoblauch immer zu haben.

Kommentar am Freitag, 08.08.2014 um 12:20 geschrieben.
Es trat ein fehler auf!

Einen Kommentar hinterlassen





* Erforderlich - Die E-Mail wird nicht veröffentlicht

Post

Rezepte

Newsletter



bloglovin

Flattr this
Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award