TastyBox

Ich sollte es nicht machen.... es ist Werbung... Aber das Angebot ist einfach zu interessant, die Idee, die dahinter steht ist toll. Sie gefällt mir und ich möchte sie auf meine Weise unterstützen.

Tastybox bietet auf eine andere Art die Möglichkeit, kleine Einheiten zu unterstützen, kleine Hersteller, kleine Kooperativen. Es werden nur sehr hochwertige Produkte angeboten, die zu einem fairen Preis verkauft werden, der aber gleichzeitig für den Kunden bezahlbar bleibt. 

Man kann einfach auf www.tastybox.de gehen, aussuchen was man kochen möchte und es bestellen. Ja genau, was man KOCHEN und essen möchte. Denn bei Tastybox bestellt man fast ausschließlich unverarbeitete Lebensmittel, die man dann nach Rezept (das wird auch mitgeliefert) kochen kann.

Der Service ist super, sehr pünktlich, perfekt organisiert und bis ins kleinste Detail durchdacht. (Einziger Nachteil: sehr viel Verpackung, die allerdings leider notwendig ist, damit alle Zutaten frisch bleiben).

Die Zielgruppe sind sicher nicht die wöchentlichen Marktbesucher, sondern eher Leute, die keine Lust/Zeit haben einzukaufen und kein Muße, die besten Produkte zu suchen und auszuwählen. Und wenn ich mich so umschauen gibt es wirklich immer weniger Leute, die ihre Zeit dem Einkaufen und Suchen widmen und immer mehr Leute, die auswärts essen gehen und sich in Wellness-Oasen massieren lassen.

Also warum sich nicht auf einen "Gastronomieberater" verlassen, der für dich das Beste aussucht und es dir dann nach Hause schickt. Und wenn man dann das Kochen als etwas Entpannedes sieht, das einen den Alltagsstress vergessen lässt, wird das Ganze perfekt.

Mein Traumberuf wäre tatsächlich Essens-Berater, ich müsste mich eigentlich bei Tastybox als Foodscout bewerben :-)

Ich habe "Entrecote vom Angus Rind mit Papas Arrugasa und Petersilien Mojo" ausprobiert. Wunderbares Fleisch, das in Franke produziert wird, dazu gab es fantastische Kartoffeln und andere Zutaten, um alles zuzubereiten.

Ich bin nicht leicht zu überzeugen, wenn es um Essen geht und vor allem um Produkte, die nicht von meinem geliebten Bauernmarkt kommen. Aber Tastybox hat mich überzeugt, und auch darum rede ich jetzt schon seit einem Monat davon, wenn ich mit Freunden vom Markt über Neuigkeiten spreche. Es ist eine gute Alternative, wenn man nicht viel Zeit hat.

Ausgezeichnet für ein Abendessen am Freitagabend mit Freunde.

Kommentar

Es trat ein fehler auf!

Einen Kommentar hinterlassen





* Erforderlich - Die E-Mail wird nicht veröffentlicht

Post

Geschichten



Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award